Geschichte

 Eidgenössisches Musikfest 2016

 Am 18. und 19. Juni verbrachte die Musikgesellschaft zwei tolle Tage in Montreux. In der Église Sainte-Claire in Vevey präsentierten wir mit viel Freude unser Aufgabenstück The Glenmasan Manuscript von Marc Jeanbourquin und das Selbstwahlstück Mazedonia von Mario Bürki.

 

 

 

 v.l.n.r.

1. (oberste) Reihe: Jochen Weiss (Direktion), Andrea Büschi, Walter Woodtli, Beat Heinzmann, Christoph Köchli, Filipo Azzaretto, Melanie Nägele, Pascal Nägele, Alois Küng, Peter Waldmeier, Seppi Schmid, Jean-Pierre Aubert, Herbert Weiss, Kevin Birrer, Walter Acklin, Christoph Bolliger, Paul Salzmann

2. Reihe: Benno Näf (Fähnrich), Willi Strässle, Bernhard Hanisch, Uwe Sahmer, Julia Benz, Mathias Salzmann, Agathe Egloff, Daniela Gamez, Sandra Hohler, Evelyne Ingold, Bruno Probst, Michael Schmid, Roland Hort

3. Reihe (kniend): Karin Boog, Konrad Schilling, Anton Schmid, Martin Näf, Priska Herzog, Tanja Löffler, Stephan Leimgruber

2015

 Nach intensiven Proben stand mit dem Jahreskonzert am 9. April 2015 der erste musikalische Höhepunkt auf dem Programm.

 

Kurze Zeit später am 7. Juni 2015 genossen wir ein tolles Fest am Musiktag in Lengnau. Uns gelang ein schöner Konzertvortrag mit dem Selbstwahlstück Oregon von Jacob de Haan. Dazu durften wir einen 7. Rang von total 36 teilnehmenden Vereinen in der Marschmusik feiern. Zudem wurden drei Musikanten für 35 Jahre aktives Musizieren geehrt - herzliche Gratulation Priska, Michael und Peter!

2014

Das Jahr stand ganz unter der Teilnahme am kantonalen Musiktag in Wegenstetten, wo uns ein sehr schöner Konzertvortrag mit dem Selbstwahlstück gelang.

2013

Im Januar startete das neu gegründete Wiedereinsteiger-Ensemble der Musikgesellschaft unter der Leitung von Priska Herzog mit viel Freude ins neue Abenteuer. Alle 14 Tage triffen sich die Musikanten zum gemeinsamen Musizieren. Sehr erfreulich ist, dass immer wieder ein Musikant oder eine Musikantin den Weg in die Musikgesellschaft gefunden hat.

Nach dem erfolgreichen Gemeinschaftskonzert im Vorjahr bereicherte die Jugendmusik uns auch am Jahreskonzert 2013, welches ganz unter dem Motto "unter Strom" stand.

Im Juni machten wir eine zweitägige Musikreise ins schöne Montafon nach Schruns, wo wir der Dorfbevölkerung ein schönes Abendständchen darboten.

Nach der Sommerpause konnten wir mit unserem neuen Dirigenten Jochen Weiss einen neuen Abschnitt in der Vereinsgeschichte beginnen.

Gemeinschaftskonzert 2012

Zusammen mit vielen jungen Musikantinnen und Musikanten, liessen wir anlässlich des Gemeinschaftskonzertes mit der Musikschule Frick und der Jugendmusik Oberes Fricktal "Musik durch die Luft schweben".

Eidgenössisches Musikfest 2011

 Am „grössten Blasmusikfest der Welt“ überzeugte die MG Frick mit zwei ansprechenden Vorträgen, einerseits dem
Aufgabestück „Der Magnetberg“ (Mario Bürki) und andererseits dem Selbstwahlstück „Lord
Tullamore“ (Carl Wittrock) erreichten wir 86 bzw. 88.33 Punkte und konnten somit die fair
bewertenden Experten überzeugen. Durchwegs positive Berichte bestätigten unsere sehr  gute Leistung. Mit unserer Leistung und dem Schlussresultat des 11. Rangs bei 27 teilnehmenden Vereinen,  also dem vorderen Drittel, in derselben Klasse und in demselben Lokal dürfen wir stolz und zufrieden sein.

v.l.n.r
1.
(oberste) Reihe: Walter Acklin; Sandro de Paolis (Zuzüger); Christoph Büchi (Zuzüger); Peter Waldmeier; Stephan Leimgruber; Ruth Schenk; Michael Scholer; Maik Thünemann (Zuzüger)
2. Reihe: Christoph Köchli; Martin Näf; Daniel Guggenbühler; Bianca Plüss; Anton Schmid; Melanie Nägele; Evelyne Ingold; Paul Salzmann; Agathe Egloff; Erich Bon
3. Reihe: Kevin Birrer; Andrea Büschi-Büsser; Walter Woodtli; Regula Kistler; Priska Herzog; Nicole Berger; Karin Boog; Tanja Löffler; Martina Köhli (Zuzüger)
4. Reihe: Benno Näf (Fähnrich); Michael Schmid; Jean-Pierre Aubert; Alois Küng; Josef Schmid (Zuzüger); Beat Simeon (Direktion); Bruno Probst; Herbert Weiss; Armin Krumm (Zuzüger); Christoph Bolliger

 

PINOCCHIO mit Jörg Schneider 2010

Im Jahr 2010 beschäftigte sich die Musikgesellschaft Frick intensiv mit der Kinderbuch-Figur PINOCCHIO, bzw. mit dessen musikalischem Arrangement, welches unser eigentliches Jahreskonzert ersetzte. So durften wir im Fricktal ein ganz spezielles Konzerterlebnis präsentieren. Mit der angebotenen Möglichkeit für Projektmusiker, dem zweiten Konzert im Saalbau Stein, der Zusammenarbeit mit Sponsoren, dem Ticketcorner sowie natürlich mit dem bekannten Volksschauspieler Jörg Schneider als Erzähler, wurde nicht nur organisatorisch Einiges von uns abverlangt. Vor allem galt es, volle Konzentration und Aufmerksamkeit während rund 53 Minuten zu bewahren. Wir meisterten dies toll und durften uns über ausverkaufte Ränge freuen. Wir dürfen also mit Freude und Stolz auf ein Highlight zurückblicken, welches viele neue Zuhörerinnen und Zuhörer aus allen Altersklassen angesprochen hat.

Direkt anschliessend starteten wir die Probearbeit für die beiden Gemeinschaftskonzerte mit dem Männerchor.

Am Festakt und Umzug des Nordwestschweizerischen-Jodlerfestes in Laufen hinterlissen wir einen guten Eindruck, trotz des einsetzenden Regens.

Musiktag Sulz 2009

"Musig 09" hiess der Kantonale Musiktag 2009 in Sulz, bei dem wir wiederum unsere musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellten

 Kantonales Musikfest Bremgarten 2008

Am Kantonalen Musikfest "musikalissimo" 2008 in Bremgarten, mass sich der Verein im musikalischen Wettkampf in der 2. Stärkeklasse und belegte den 9. Schlussrang mit 299 Punkten.

 

 

 

Kantonales Musikfest "musikalissimo" 2008, Bremgarten

v.l.n.r
1. (oberste) Reihe: Claudia Mettler; Josef Mösch; Andrea Büschi; Rolf Büschi; Heinrich Bürge; Michael Scholer; Dominik Müller (Zuzüger)
2. Reihe: Iris Schneider; Peter Erhard; Manuela Steiger; Evelyne Ingold; Melanie Nägele; Priska Herzog; Karin Boog; Peter Waldmeier
3. Reihe: Christoph Köchli; Marin Näf; Roman Schmid; Daniel Guggenbühler; Anton Schmid; Sabine Pflugshaupt (Zuzüger); Regula Kistler; Paul Salzmann; Agathe Egloff; Stephan Leimgruber; Erich Bon
4. Reihe: Walter Acklin; Sandro de Paolis (Zuzüger); Samuel Heer (Zuzüger); Michael Schmid; Markus Klein (Zuzüger); Christoph Bolliger; Manuela Treier; Bruno Probst; Herbert Weiss; Marianne Käch; Tanja Löffler; Barbara Karaboyun
5. Reihe: Marcel Birrer; Josef Schmid; Alois Küng; Jean-Pierre Aubert; Beat Simeon (Direktion); Heidi Mettler; Micro Hauswirth; Florian Peter; Michael Schwager; Marco Unternährer; Urs Stäuble

Nordwestschweizer Jodlerfest 2007

Der Höhepunkt im Jahr 2007 bildete das nordwestschweizerische Jodlerfest, welches in Frick stattfand. Nebst einer eigenen Festbeiz "Zur Harmonie", nahm die Musikgesellschaft Frick auch am Umzug durch die Gemeinde teil.

Im gleichen Jahr präsentierte sich die Musikgesellschaft Frick am Kantonalen Musiktag in Sins.

 

 

 

Umzug am nordwestschweizer Jodlerfest in Frick

 Kantonaler Musiktag 2006, Eschenbach (SG)

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r
1. (oberste) Reihe: Michael Scholer; René Biland (Zuzüger); Maik Thünemann (Zuzüger); Herbert Weiss
2. Reihe: Martin Näf; Roland Hort (Zuzüger); Christoph Köchli; Anton Schmid; Peter Waldmeier; Erich Bon; Walter Acklin; Reto Weilenmann; Willy Strässle; Regula Kläusler; ? (Zuzüger); Robert Wernli (Zuzüger); Beat Simeon (Direktion)
3. Reihe: Josef Schmid; Kevin Birrer; Jean Pierre Aubert; Heinrich Bürge; Karin Boog; Stephan Leimgruber; Manuela Steiger; Evelyne Ingold; Priska Herzog; Kurt Hofmann (Zuzüger); Bruno Probst; Josef Mösch
4. (unterste) Reihe: Michael Schmid; Urs Stäuble; Mirco Hauswirth; Marco Unternährer; Regula Beck (Zuzüger); ?; Tanja Löffler; Michael Schwager; Tanja Marra; Alois Küng; Heidi Mettler; Benno Näf (Fähnrich)

Nebst dem traditionellen Jahreskonzert und den beiden Kirchenkonzerten, nahm die Musikgesellschaft Frick am ausserkantonalen Musiktag in Eschenbach (SG) teil. In bester Erinnerung bleibt der gemeinsame Marschmusikauftritt mit der Stadtmusik Dübendorf.

Vereinsreise Tessin 2003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r
1. (hinterste) Reihe: Walter Müller (Fähnrich); Anton Schmid; Martin Näf; Urs Stäuble; Marcel Aubert; Daniel Knechtli; Cédric Birrer; Markus Lenzin
2. (hinterste) Reihe: Paul Salzmann; Ursula Streit; Michael Schmid; Christoph Köchli; Andreas Schmid; Walter Acklin; Willy Strässle; Yvonne Greiner; Werner Hauswirth; Walter Sommerhalder
3. Reihe: Rudolf Suter (Direktion); Jean-Pierre Meier; Ruth Scheurer; Tanja Löffler; Regula Kläusler; Priska Herzog; Evelyne Ingold; Heinrich Bürge; Herbert Weiss; Bruno Probst
4. (vorderste) Reihe: Alois Küng; Stephan Leimgruber; Marco Unternährer; Jean Pierre Aubert; Andrea Büsser; Joseph Mösch; Josef Schmid; Marcel Birrer

Musikgesellschaft Frick 1999

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r
1. (oberste) Reihe: Marcel Birrer; Walter Müller (Fähnrich); Beat Liechti; Walter Acklin; Markus Winter; Werner Hauswirth; Markus Lenzin; Markus Steinmann
2. Reihe: Josef Schmid; Herbert Weiss; Josef Mösch; Andrea Büsser; Christoph Köchli; Regula Senn; Andreas Mösch; Evelyne Ingold; Patrick Amrhein; Martin Näf
3. Reihe: Jean Pierre Aubert; Heinrich Bürge; Mirjam Philippart; Petra Mösch; Stephan Leimgruber; Anton Schmid; Priska Herzog; Claudia Müller; Tanja Löffler
4. (unterste) Reihe: Urs Stäuble; Stephan Deiss; Björn Buser; Marc Amsler; Michel Schmid; Marco Unternährer; David Hunziker; Sven Buser; Reto Grenacher; Alois Küng

125 Jahre Musikgesellschaft Frick

Das Jubiläum 125 Jahre Musikgesellschaft Frick war eine Gelegenheit, einen Augenblick innezuhalten. Die Musikgesellschaft Frick kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Höhen und Tiefen prägen nicht nur die Musik, sondern auch einen Musikverein. Die Fricker Musikantinnen und Musikanten dürfen stolz sein auf die erreichten Erfolge. Denken wir an die errungenen guten und sehr guten Platzierungen an Eidgenössischen und Kantonalen oder an die Festsiege an ausserkantonalen Musikfesten. Nicht zu vergessen sind die guten Beziehungen mit den Musikvereinen E. V. aus Wehr, Aich und Frickingen. Die Zusammenarbeit mit der Musikschule Frick war dank der umsichtigen Führung des Präsidenten Christoph Köchli so erspriesslich wie schon lange nicht mehr. Mit einem aktiven Vorstand, einer kompetenten Musikkommission und unter der qualifizierten Stabführung des Dirigenten Rudolf Suter konnten wir den Schritt in ein neues Jahrtausend mutig und schwungvoll wagen. Die Geschichte eines Musikvereins wird immer von aktiven Musikantinnen und Musikanten mitbestimmt, welche mit Freude, Können und Ausdauer ihre Freizeit sinnvoll gestalten wollen. Auch wenn Geschichte neu geschrieben wird oder aus neuen Erkenntnissen umgeschrieben werden muss, Musik wird immer die Sprache bleiben, welche uns Musikern ins Herz geschrieben ist.

Musikgesellschaft Frick 1983

 

 

 

 

 

 

 

 

Uniformenweihe 1983, Präsident Alois Beck war Initiant der Gala-Uniform

v.l.n.r
1. (oberste) Reihe: Markus Steinmann; Otto Keller; Paolo Frischknecht; Alois Küng; Marcel Birrer; Werner Schmid; Markus Mathis; Robert Gisiger; Alphons Weiss (Fähnrich); Beat Liechti; Max Treyer; Trudi Brunner; Rolf Keller; Erich Rüegge; Martin Keller; Gino Meier; Markus Winter; Andreas Mösch
2. Reihe: Anton Schmid; Josef Schmid; Markus Jegge; Christian Brenner; Stephan Leimgruber; Rolf Büschi; Käthi Herzog; Elena Schmid; Regula Schneider; Lukas Küng; Max Gerle; Emil Ehrenzeller; Eleonora Schulze; Jules Metzger
3. Reihe: Alois Beck; Regula Kläusler; Priska Herzog; Heidi Birrer; Edgar Kamber; Kurt Reber; Christian Litschi; Josef Mösch; Max Eckert; Heiner Hurni; Albert Brunner (Direktion)
4. (unterste) Reihe: Urs Stäuble; Max Rickenbach; Bruno Oeschger; Alois Näf; Michael Schmid; Bernhard Schmid; Marcel Mösch; Reto Grenacher; Hanspeter Jost; Daniel Berchtold; Peter Zellweger; Roland Hediger

 Musikgesellschaft Frick 1981

 

 

 

 

Jahreskonzert 1981

v.l.n.r
1. (hinterste) Reihe (stehend): Benny Schmid; Hansruedi Reinle; Hans Keller; Hanspeter Jost; Roland Hediger; Max Rickenbach; Grenacher; Michael Schmid; ?; Jules Metzger
2. (hinterste) Reihe (oberste Sitzreihe): Max Gerle; Emil Ehrenzeller; Gino Meier; Franz Schmid; Trudi Brunner; Josef Schmid; Toni Schmid; Erich Rüegge; Bruno Fasel; Otto Keller; Alois Küng; Helmut Schmid; Josef Stebler; Carlo Rinando; Max Treyer; Rolf Keller; Martin Keller
3. Reihe (mittlere Sitzreihe): Alois Beck (Präsident); Konrad Schilling; Eleonora Schulze; Heini Probst; Frank Gisiger; Andreas Mösch; Georg Winter; Fredi Mathis; Robert Gisiger; Beat Liechti; Benedikt Schmid; Otto Winter; Werner Schmid; Christoph Gärtner; Markus Steinmann; Marcel Birrer; Paolo Frischknecht
4. (vorderste) Reihe: Regula Kläusler; Heidi Birrer; Priska Herzog; Christian Litschi; Manuel Haschke; Josef Mösch; Bruno Hossli; Max Eckert; Heiner Hurni
Albert Brunner (Direktion)

Präsident: Alois Beck. Dirigent Albert Brunner erhielt für seine musikalischen Verdienste und zum 10-Jahr Jubiläum als Dank den “goldenen Taktstock”. Im Hintergrund sehen wir die Aargauer Kantonalfahne. Josef Mösch wird für seine Verdienste das Ehrenpräsidium verliehen.

Kantonales Musikfest 1978

Ein Markstein in der Geschichte der Musikgesellschaft Frick war das Kantonalmusikfest 1978 (3./4. und 10./11. Juni). Mit 110 Musikgesellschaften erreichte das Kantonale eine Rekordbeteiligung. Mit OK-Präsident Max Müller, Gemeindeammann, Willy Fischer, Kantonalpräsident, und dem verdienstvollen Präsidenten der MG Frick, Joseph Mösch, an der Spitze wurde das Fest auch in finanzieller Hinsicht ein Erfolg. An dieser Stelle seien auch noch die Ressortchefs aus den Musikantenkreisen erwähnt: Alois Beck, Musik; Vinzenz Herzog, Bau; Hans Mösch, Wirtschaft; Martin Keller, Tombola; Hans Schernberg, Propaganda; Heiner Hurni, Unterhaltung; Rudolf Roth, Empfang; Achilles Metzger, Dekoration. Das Signet des Musikfestes wurde von Gemeinderat Martin Hafner entworfen. Anlässlich des Kant. Musiktages vom 23. bis 25. Mai 1986 wurde dieses Signet von der weltbekannten Maschinenfabrik Jakob Müller AG, Frick, auf ihren weltweit führenden Bandwebmaschinen gewoben.

Neuuniformierung 1971

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r
1. (oberste) Reihe: Renaudo Carlo; Küng Alois; Weiss Alphons (Fähnrich)
2. Reihe: Birrer Marcel; Frischknecht Paolo; Schmid Wilhelm; Mösch Josef; Birrer Heidi; Senn Regula; Metzger Achilles; Gisiger Robert; Treyer Max; Keller Martin
3. Reihe: Müller Joseph; Beck Alois; Schulze Eleonora; Mösch Andreas; Hurni Heiner; Eckert Max; Hossli Bruno; Winter Otto; Steinmann Markus
4. Reihe: Gerle Max; Schmid Benedikt; Gisiger Frank; Schilling Konrad; Winter Markus; Schmid Josef; Gärtner Christoph; Meier Gino; Schmid Werner
5. (unterste) Reihe: Herzog Vinzenz; Brunner Albert (Direktion); Schillig Bruno; Jost Hanspeter; Mösch Marcel; Keller Hans; Reinle Hansruedi; Keller Otto; Husner Adolf; Schernberg Hans

Neuinstrumentierung 1964

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r
1. (oberste) Reihe: Erni Urs; Husner Adolf; Küng Alois; Keller Willy
2. Reihe: Herzog Vinzenz
3. Reihe: Röösli Josef; Stebler Karl; Schernberg Hans sen.; Schmid Werner; Winter Otto; Keller Bernhard
4. Reihe: Fricker Urs; Beck Alois; Schaller Urs; Schmid Anton; Hurni Heiner; Schmid Max; Hunziker Peter; Rickenbach August
5. Reihe: Tambour Fässler; Keller Martin; Mösch Hans; Meier Karl; Bruderer Hansruedi; Eckert Max; Mösch Josef; Metzger Achilles; Keller Otto; Gerle Max; Rolli Werner; Tambour Hochreuter; Amsler Walter (Direktion)
6. (unterste) Reihe: Übersax Ruedi; Herzog Hans; Ackle Paul; Hofer Simon; Schernberg Hans jun.; Schwarz Werner; Gisiger Robert

Musikgesellschaft Frick 1951

 

 

 

 

 

 

 

 

Marktfest Frick 1951, In historischer Uniform. Karl Liechti, Wittnau (Direktion)

Eidgenössischen Musikfest 1948 in St. Gallen

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r
Gustav Binkert (Fähnrich)
1. (oberste) Reihe: Novati Emil; Metzger Achilles; Stocker Josef; Keller Rudolf; Suter Bruno
2. Reihe: Beck Alois; Suter Karl; Stocker Julius; Suter Max; Stebler Adalbert
3. Reihe: Schmid Jakob; Schwarz Werner; Kalt Karl; Stebler Karl; Wiederkehr Jakob; Schmid Pius; Herzog Vinzenz
4. (unterste) Reihe: Fricker Adolf; Schernberg Hans; Stebler Werner; Baumgartner Josef; Mösch Werner; Keller Bernhard; Benz Hans; Suter Gottlieb
Vögeli Josef (Direktion)

Musikgesellschaft Frick 1930

 

 

 

 

v.l.n.r
1. (oberste) Reihe: Rüegge Jakob; Fricker Adolf; Balz Alfred; Schmidle Franz; Mösch Edwin
2. Reihe: Schillig Franz; Suter Gottlieb; Wiederkehr Jakob
3. Reihe: Keller Wilhelm; Reimann Richard; Walde Hermann; Herzog Vinzenz; Benz Josef; Schernberg Johann; Schmid Jakob; Hunziker Wilhelm; Keller Max
4. (unterste) Reihe: Mösch Hans; Stocker Julius; Schmid Franz; Suter Karl; Schilling Josef; Novati Emil

Musikgesellschaft Frick 1920

1. Mai-Feier 1920, Verbunden: Musik und Arbeit

Erstes Protokoll der Musikgesellschaft Frick Protokollauszug vom 26.12.1888

 

Musiktag in Frick 1886

Der junge Verein war sehr aktiv und übernahm die Organisation eines Musiktages in Frick, wie das Inserat vom 25. September 1886 belegt. Der Strich quer durch das Inserat belegt die Bezahlung des Inserates und war in der Zeitungsbranche üblich.

Musikgesellschaft Frick 1873

Nach der Eröffnung des Bözbergtunnels 1873, vor dem Hotel Engel in Frick

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r

1. (oberste) Reihe: Husner; Mösch, Landwirt; Fricker; Mösch, Schreiner; Unbekannt; Dietschi z. Engel; Adam Fricker
2. Reihe: Unbekannt; Herzog, Sattler; Viktor Mösch; Rietschi, Dirigent; Meng, Totengräber; Kalt, Kappenmacher; Erb, Dorfweibel
3. Reihe: Mösch, später Ammann; Hohler; Fricker, Drechsler; Josef Fricker, nachmaliger Kirchmeier; Gustav Fricker, Drechsler; Leubi Karl; Mösch
4. (unterste) Reihe: Rüeggi August; Unbekannt; Mösch, Schumacher; Mösch, späterer Bahnmeister an der Gotthardbahn

Gründung der Musikgesellschaft Frick

"Die Gründung der Musikgesellschaft Frick steht nicht mit Sicherheit fest." Dies schrieb Herr Josef Müller, ehem. Posthalter, Herznach, in seiner Mundartchronik zum 100-Jahr-Jubiläum der Musikgesellschaft Frick. In letzter Zeit kamen Dokumente zum Vorschein, welche auf ein frühes Bestehen des Vereines schliessen lassen. So konnte in einem Protokoll der Fricker Schützen eine Anfrage an die Musikgesellschaft zur Verschönerung eines Anlasses gefunden werden. Die Anfrage ist am 22. August 1872 als Traktandum 4 aufgeführt und von Aktuar Rietschi, Lehrer, unterzeichnet. In einer Versammlung vom 5. September 1872 wurde auch eine Gratifikation bestimmt.

 

 

 

 

 Protokollauszug Generalversammlung der Fricker Schützen vom 22. August 1872  

 

 

 

 

 

Protokollauszug Generalversammlung der Fricker Schützen vom 5. September 1872